Klicken um Bild zu vergrößern

WaldLandschaft

Die Waldlandschaft bezeichnet ein zentrales und fast geschlossenes Waldgebiet des Naturparks Hohe Mark - Westmünsterland. Dieses beginnt im Osten mit den großen Waldgebieten der Haard, der namensgebenden Hohen Mark, den Borkenbergen und zieht sich entlang der Gemeinden Reken/Lembeck , Erle/Schermbeck weiter über den Dämmerwald bis zu den bewaldeten Drevenacker Dünen bei Hünxe. Historisch interessant ist die Entstehung dieser Wälder auf den ertragsarmen Sandböden, denn hier wurden großflächige Kiefernforste angepflanzt, die insbesondere für die aufstrebende Montanindustrie des Ruhrgebietes im 19. und 20 Jahrhundert von Bedeutung waren. Die aus dem Kiefernholz gefertigten Stützbalken warnten die Bergleute in den Streben durch ihr „Schreien“, bevor es zu Einstürzen des Gebirges kam. Heute werden diese Forste nach und nach in Mischwälder umgewandelt.

In diesen großflächigen geschlossenen Waldgebieten das Naturparks finden Sie große Naturschutzgebiete mit vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten und einem großen Wildbestand. Auf hervorragend ausgebauten Rad-, Wander- und Reitwegenetzen erleben Sie eine durch Hügel, Kuppen und dazwischenliegende Trockentäler geprägte, sehr abwechslungsreiche Landschaft. Besteigen Sie den Stirnberg, der mit 157 Metern die höchste Erhebung im Naturpark darstellt, oder nutzen Sie eine der vielen Feuertürme, für eine überwältigende Aussicht über die Wälder.

Werden Sie aktiv in der Natur und erleben Sie diese mit allen Sinnen. Erholung pur ist Ihnen versprochen. Für die leibliche Ertüchtigung sorgen viele Gasthöfe in der Umgebung, die Sie mit Ihren Angeboten zu einer Pause einladen.

 
Fenster schließen