Fotowettbewerb WALDgesichter


Der Regionalverband Ruhr und der Landesbetrieb Wald und Holz NRW suchen zusammen mit dem Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland Ihre schönsten Fotos zu Plätzen, Lichtungen, Waldrändern, Bäumen, Kuriosem oder Verwunschenem in Ihrem Lieblingswald im Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland.

Das eingereichte Foto muss im Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland aufgenommen worden sein, soll einen Titel tragen sowie eine kurze Beschreibung erhalten, was Sie mit dem Foto und dem Naturpark verbinden.
15 eingereichte Fotos werden im Dezember 2017 im Naturparkhaus in Raesfeld von einer Jury prämiert. Die drei Hauptgewinne sind:

- Eine Übernachtung für 2 Personen im Jammertal Resort inkl. Halbpension
- Ein Wellnesstag für 2 Personen im Livingroom SPA im Landgasthof
  Vosshövel
- Ein Überraschungspaket mit Köstlichkeiten aus dem Naturpark
  Hohe Mark - Westmünsterland 

Die 3 kreativsten und schönsten Fotos werden zudem als limitierte Edition auf Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland Frühstücksbrettchen abgedruckt und veröffentlicht.

Ihre Fotos können Sie auf der Internetseite des Regionalverband Ruhr (RVR) hochladen. Bitte benutzen Sie diesen Link, um zu dem Online Formular zu gelangen. Der RVR stellt als Projektpartner des WALDbandes den technischen Support für den Fotowettbewerb zur Verfügung. Alternativ können Sie Ihr Foto an die E-Mail-Adresse waldgesichter(at)hohemark-westmuensterland.de senden.

Einsendeschluss ist der 19. November 2017.

Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen!

_____________________________________________________________

Neue Wegehinweisschilder für Wanderer im Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland


Machen Sie sich auf den Weg in die Natur und lassen Sie sich auf Ihren Streifzügen durch die Wälder und Felder überraschen von den abwechslungsreichen Landschaftsbildern im Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland.

Zur Orientierung stehen Gästen an Wanderparkplätzen im Naturpark über 140 Wanderparkplatzkarten zur Verfügung. Sie machen Lust, den Naturpark immer wieder neu zu entdecken. Die Karten dienen dem Gast zur Orientierung im örtlichen Wegenetz, informieren über Einkehrmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten, weisen aber auch auf interessante Naturschönheiten und NSG-Gebiete hin. Ein QR-Code auf einer Zusatztafel bringt den Wanderer auf die Internetseite des Naturparks.

Im letzten Jahr hat der Naturpark, mit großer Unterstützung des Kreises Borken und in Zusammenarbeit mit den örtlichen Touristikern, eine neue Kartengrundlage für aktuelle Wanderkarten geschaffen. "140 überarbeitet Wanderkarten sollen zeitnah ersetzt werden. Der Startschuss ist gefallen. Die ersten 20 neuen Wege-Hinweistafeln werden in den Orten Raesfeld, Heiden, Schermbeck, Dülmen und Olfen angebracht", informiert Barbara Kraß, Mitarbeiterin des Naturparks Hohe Mark - Westmünsterland.

___________________________________________________________________

WALDband im Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland

Quelle: RVR/Friedrich

Den Naturpark bekannter machen, das ist das Ziel des Projektes WALDband von Regionalverband Ruhr, Landesbetrieb Wald und Holz NRW und dem Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland. Dazu wird ein regionaltouristisches Konzept entwickelt, für das die Bezirksregierung Münster jetzt grünes Licht gab. Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller übergab dem RVR einen Zuwendungsbescheid über 160.000 Euro.

Quelle: RVR/Friedrich

Künftig soll das WALDband Erlebnisräume für alle Zielgruppen bieten. Dafür werden bestehende Freizeit-, Tourismus- und Umweltbildungsangebote besser miteinander verknüpft und erfahrbar gemacht. Neue Projekte wie die Wanderroute Hohe Mark Steig und die WALDpromenade sollen die Attraktivität des Naturparks steigern. Zudem werden auch behindertengerechte Angebote und neue Umstiegsmöglichkeiten von der Bahn auf das Rad geschaffen.

Das Tourismuskonzept ist voraussichtlich Ende Mai 2018 fertiggestellt. Die Kosten belaufen sich auf 200.000 Euro. Die EU trägt 50% der Kosten, das Land NRW weitere 30%. Der RVR steuert 20% aus Eigenmitteln bei. Erarbeitet wird das Konzept gemeinsam mit Ruhr Tourismus GmbH, Münsterland e.V., Niederrhein Tourismus GmbH, Tourismus.NRW sowie den Touristikern der Mitgliedskommunen des Naturparks Hohe Mark - Westmünsterland.

 
Fenster schließen