Ausstellung zum 380 kV Erdkabelpilotprojekt

Amprion baut erstes 380-kV-Erdkabel in Deutschland

Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion hat den Planfeststellungsbeschluss für das erste 380-kV-Erdkabel-Pilotprojekt in ganz Deutschland erhalten.
In der Gemeinde Raesfeld im Kreis Borken werden auf einer Pilotstrecke von 3,4 Kilometern 12 Drehstromkabel erstmals in das Erdreich gelegt.

Eine Ausstellung im Naturparkhaus informiert über alles Wissenswertes zum Pilotprojekt.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

http://www.gemeinde-raesfeld.de/magazin/artikel.php?artikel=1738&menuid=21

Herzlich Willkommen

im Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland, ein Paradies vor Ihrer Haustür

Der Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland ist ein Schutzgebiet zum Erleben und Entdecken. Wo der Niederrhein, das Münsterland und die Metropole Ruhr sich treffen, sollen Mensch und Natur zusammenfinden.

Besucher und Bewohner sind eingeladen die Besonderheiten der Landschaft, die Tier- und Pflanzenwelt und auch die Tradition der Region kennenzulernen. Einer Schatzkammer gleich, bietet der Naturpark auf über 1.000 Quadratkilometern eine Fülle individuell gestaltbarer Natur- und Kulturerlebnisse, immer neu, immer anders. Wir halten hier für Sie viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und attraktive Naturerlebnisse vor.

Erleben Sie mit uns unser Naturparadies!
Lassen Sie sich inspirieren und informieren Sie sich hier über den Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Stellenausschreibung

Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiter für das Projekt WALDband
Referenznummer: 568/16

Der Regionalverband Ruhr (RVR) ist der Repräsentant der Metropole Ruhr, die aus 11 kreisfreien Städten und 4 Landkreisen mit mehr als 5 Millionen Menschen besteht. Als moderne Körperschaft des Öffentlichen Rechts ist er im Rahmen seiner gesetzlichen Aufgaben ein innovativer Ideengeber, Planer, Motor, Koordinator und Dienstleister des Ruhrgebiets.

Als Arbeitgeber ist es uns wichtig, dass ihr berufliches Umfeld von chancengleichen und toleranten Miteinander, guten Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und einem ganzheitlichen Angebot zur Erhaltung der Gesundheit geprägt ist.

Anforderungsprofil der Stelle:
Die Projektstelle unterstützt die drei Projektträger Regionalverband Ruhr, Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland e.V. und den Landesbetrieb Wald und Holz NRW bei der Organisation des Gesamtprojektes und der Weiterentwicklung der Gesamtidee "WALDband", bei der Abstimmung der Teilprojekte der Projektpartner, bei der Koordinierung der Aktivitäten im Regionale 2016 Präsentationszeitraum und leitet die Versteigung und Integration des WALDbandes in den Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland ein.

Zu dem vielseitigen Aufgabengebiet gehören:
Im Rahmen der Projektkonzeption, insbesondere:

die Unterstützung der Projektleitung bei der Erstellung der Projektpläne und Mitwirkung an der Entwicklung von konkreten Maßnahmen und Strategien zur Projektumsetzung

Administrative Vorbereitung der Entscheidungsprozesse sowie Unterstützung bei der Präsentation und Vertretung des Projekts

Akquisition von Partnern und Aufbau von Projektnetzwerken.

Im Rahmen der Projektsteuerung und -Realisierung, insbesondere:

Vorbereitung und Mitwirken an der Umsetzung der Marketing- und Kommunikationsstrategie (Öffentlichkeitsarbeit)

Moderation und Koordination von Projektbeteiligten (z.B. Vorbereitung, Moderation und Nachbereitung von Arbeitsgruppen, Workshops sowie Briefings, Netzwerksteuerung)

Mitarbeit am Projektmonitoring und Erarbeitung von Nachhaltigkeitsstrategien für das Gesamtprojekt

Unsere Erwartungen an Ihre Qualifikation:

ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium oder Bachelor der Geographie, Raumplanung, Tourismus, Tourismusmanagement, Landschaftplanung oder Forstwirtschaft oder vergleichbarer Abschluss

mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in dem ausgeschriebenen Aufgabengebiet (wünschenswert)

Erfahrungen bei der Mitwirkung bei fachübergreifenden Projekten sowie im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und im Veranstaltungsmanagement (wünschenswert)

Arbeitserfahrung im Raum des Naturparks Hohe Mark - Westmünsterland oder im Kontext eines anderen Naturparks (wünschenswert)

Kenntnisse in den Bereichen Naturtourismus, Marketing und Projektmanagement (wünschenswert)

Kenntnisse in den Themenfeldern Regionalentwicklung / Landschaftsentwicklung und Naturschutz / Ökologie (wünschenswert)

Erfahrung im Umgang mit Design- und Grafikprogrammen (wünschenswert)

gute EDV-Kenntnisse, sicherer Umgang mit MS-Office.

Gesucht wird eine engagierte, flexible und teamfähige Persönlichkeit mit sicherem Auftreten und hoher Kommunikationsfähigkeit, die in der Lage ist, selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten.

Weitere Stellendetails:
Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 TVöD.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, frühestens zum 15.09.2016 zu besetzen.
Es handelt sich um eine zunächst für zwei Jahre befristete Vollzeitstelle mit der Option einer Verlängerung für weitere zwei Jahre als Stelle beim Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland e.V. mit Sitz in Raesfeld.
Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, sofern sichergestellt werden kann, dass das volle Stundenvolumen abgedeckt wird und die notwendige zeitliche Flexibilität gegeben ist.
Der Dienstort ist Essen.

Der Arbeitseinsatz erfolgt voraussichtlich 3 Tage pro Woche beim RVR in Essen und 2 Tage im Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland e.V. in Raesfeld, darüber hinaus sind Außentermine wahrzunehmen, so dass ein Führerschein der Klasse B erforderlich ist.
Ein PKW, der für die Außentermine eingesetzt werden kann, sollte vorhanden sein.

Rechtliche Hinweise:
Der RVR verfolgt aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern im Beruf. Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Bewerbungen geeigneter schwer behinderter bzw. gleichgestellter Menschen im Sinne des Sozialgesetzbuches IX sind ebenfalls wünschenswert.

Kontakt:
Fachliche Informationen:
Frau Wagener (0201) 2069-6361
Herr Wirtz      (0201) 2069-650

Informationen zum Auswahlverfahren:
Frau Schell    (0201) 2069-411

Die Bewerbungsfrist endet am 03.08.2016

Bewerbungen bitte ausschließlich online über das Bewerbungsformular des RVR.

 

 
Fenster schließen